Zum Inhalt
nach oben
 
Seit dem Start der Wurfsendungen im Sommer 2004 gab es zahlreiche Reaktionen. Hier finden Sie eine Auswahl aus Presse- und Hörerstimmen.
Zurück...

29.07.2015 gemeinsam ratlos

Seit knapp elf Jahren werfen wir unsere Radiokunst im Miniformat nun schon ins laufende Programm, und Hörer/innen schreiben uns noch immer leidenschaftlich und mit kontroverser Meinung.
Die positiven Zuschriften überwiegen dabei weiterhin deutlich - wir freuen uns über Ihre Post!
Eine Auswahl aus den letzten zwei Jahren:

"...Die Wurfsendung ist ein einzigartiges Hörformat und ein absolutes Unikat in der Hörlandschaft und sollte daher unbedingt weiter gepflegt und bereitgestellt werden..." (S. Ness, Juli 2015)

"...Ich verstehe Ihre "Wurfsendung" genannte Sendereihe einfach nicht! Handelt es sich um eine spezielle Art Humor?? Ich kann nur mit offenem Mund zuhören und - wenn's mal wieder länger dauert - abschalten..." (J. Reichel, Juli 2015)

"...Die Qualität ist inzwischen so inflationär schlecht, dass es mir mittlerweile Bauchschmerzen bereitet zuzuhören. Das war mein stiller Einwurf..." (B. Ewert, Juli 2015)

"...Am vergangenen Montagmorgen durch Zufall zwei der Wurfsendungen (Griesbrei und Partnervermittlung) gehört und sofort losgelacht. Einfach - wie fast alle aus dieser Reihe - immer wieder toll. Witzig schlagfertig, sprachgewandt, intelligent und und und - immer wieder faszinierend, wie in wenigen Momenten etwas Lebendiges und eben Hörenswertes entsteht... (W. Lorenz, April 2015)

"...Ich empfinde die Beiträge als weitgehend "Nonsens", der nicht besonders gut gemacht ist, vergleichen mit etablierten Vertretern dieses Faches (z.B. Helge Schneider). Ich finde es anstrengend, immer wieder Beiträgen zu lauschen, die zu nichts führen." (C. Hinz, März 2015)

"...Höre erst die Wurfsendung mit dem Verrückten, der im Dunkeln seine Hautcreme im Wald sucht....völlig crazy....danach dann wunderbarerweise mein geliebter David Bowie mit Ashes to Ashes....einfach so, ganz unvermittelt...was will der Mensch mehr, wenn er im grauen Ruhrgebiet zwischen Bochum und Herne unterwegs ist und seine Brötchen verdienen muss..." (R. Leuchter, Februar 2015)

"....seit Jahren bin ich Fan der Wurfsendungen..." (W. Völker, Januar 2015)

"...Manchmal gelang es uns, uns über diesen Unsinn lustig zu machen., Zuweilen waren wir gemeinsam ratlos, oft aber auch ärgerlich..." (M. Urbatzka, November 2014)

"...richtig gut find ich die "wortfetzen" (?) oder "wortschnipsel" (?). sie sind immer wieder eine überraschung in der sonst sehr gurten sachlichen berichterstattung und bringen mich zum schmunzeln und wundern!!!" (G. Marques, Juni 2014)

"...Bitte, bitte, bitte: Wäre es möglich, täglich die "Wurfsendung" von Deutschlandradio Kultur auf Facebook zu verlinken? Das wäre großartig!" (C. Taaks, Mai 2013)