Zum Inhalt
nach oben
 
Seit dem Start der Wurfsendungen im Sommer 2004 gab es zahlreiche Reaktionen. Hier finden Sie eine Auswahl aus Presse- und Hörerstimmen.
Zurück...

25.08.2010 Das Allerbeste

„Ich möchte gern die Wurfsendung für den Grimme-Preis nominieren. Genau einen solchen Preis würde das Format „Wurfsendung“ verdienen. Es handelt sich um kurze, amüsante und inspirierende Wortbeiträge, die nicht um jeden Preis die Pointe suchen, sondern alltägliche Gedanken oder Begebenheiten für die Dauer des Beitrags ins Licht rücken.“ (Marcellus Gau, 3. August 2010)

„Liebe Leute, das Allerbeste im Deutschlandradio Kultur sind die Wurfsendungen! Danke!“ (Hansgert Lambers, 1. März 2010)

„wie ich heute mitbekam, geht ihr produktplacement soweit, in einer wurfsendung nicht nur die realkette, sondern auch mehrere dort zum verkauf stehende artikel zu erwähnen. das geht mir dann doch zu weit. (Dieter Drajewski, 20.06.2010 Anmerkung: „Verliebter Mann“ ist eine Wurfsendung von Stefanie Schütz aus der Reihe „Stadt im Schatten“)

„Köstlich die Wurfsendungen.“ (Jürgen Heintzmann, 31. Juli 2010)

„Vorweg möchte ich kurz sagen, dass mein Mann, ein Vielradiohörer, seit Monaten nur noch Deutschlandradio Kultur hört. Unter anderem begeistern ihn dabei die Wurfsendungen“ (Kerstin Lückemeyer, 23. Dezember 2009)

„Ich war zuerst ein totaler Gegner der Wurfsendung. Inzwischen gefallen mir manche Beiträge sehr gut. Sie lockern außerdem das Programm auf und nerven nicht mit der Attitüde kauf das gefälligst, so wie es sonst ist.“ (Angelika, 30. Oktober 2009)