Zum Inhalt
nach oben
 
Letzte Meldungen und neueste Nachrichten. In diesem Bereich informieren wir über aktuelle Entwicklungen und spannende Projekte rund um die Wurfsendung.

Neue Serie: „Das Rundfunk-Statement“

Zehn Rundfunk-Statements hat das Autoren-Duo André Hatting und Matthias Käther für die Wurfsendung geschrieben. Leicht Radio-nostalgisch führen die Mini-Hörspiele Szenarien vor, in denen Gästen salbungsvoll eine Minute Sendezeit gegeben wird.
So kommen lauter mediale Wiedergänger zu Wort, verstorbene Persönlichkeiten und Figuren aus der Popkultur, die nun im 21. Jahrhundert die ihnen gewährte Zeit gar nicht wie vorgesehen füllen. Von Karl Marx bis Donald Duck - sie alle produzieren sich vor dem Mikrofon auf ihre je typische Eigenart.
Stimmen erhalten sie von Inka Löwendorf und Wolfram Koch, die ihre Schauspielkunst unter der Regie von Wolfgang Rindfleisch zwischen lakonischer Geste und dick aufgetragener Rede ausbalancieren. Da meint in einer Wurfsendung beispielsweise ein zugedröhnter Charles Baudelaire:
„Immer läuft die Zeit. Alles läuft. Läuft uns davon. Wohin läuft das alles? – Äh, sag mal, ma sœur, du weißt vielleischt, wo man hierkriegt in Preußen neues Opium?“
„Das Rundfunk-Statement“ – ab 31. Oktober 2016 im Radio und jederzeit online. http://wurfsendung.dradio.de/wurf/index.php/de/Home/ArchivDetail/id/252