Zum Inhalt
nach oben
 
Wurf-sen-dung, die
auch: Mi-ni-hör-spiel-for-mat, das

Die Wurfsendung ist eine unadressierte, maximal 45-sekündige Hörsendung variablen Inhalts, die über das Programm des Deutschlandfunk Kultur in alle Haushalte gelangt.

Gebrauchsanweisung

01. Sie können eine Wurfsendung hören, während der Tee zieht, der Computer hochfährt oder Sie sich die Schuhe zubinden.

02. Körperliches Unbehagen oder ein aufgewühlter Geist sind dabei kein Hindernis.

03. Sie können sie sitzend, auf- und ab laufend oder im Stehen hören, mit entsprechender Technik auch unabhängig von Sendezeit und Radioempfang. Näheres erfahren Sie auf unserer Podcastseite .

04. Sollten Sie eine Wurfsendung nicht verstanden haben oder haben Sie das Bedürfnis alles über sie herauszubekommen, schlagen Sie in unserem Archiv nach.

05. Sind Sie begeistert, können Sie uns kontaktieren und einen Fanclub gründen.

Die Wurfsendungen haben mittlerweile Kultstatus. Die Idee für diese radiophone Kurzform wurde auf zahlreichen Festivals und Podien vorgestellt und von anderen Rundfunkanstalten, wie beispielsweise der BBC oder Radio Danmark, übernommen.

Seit Beginn des Minihörspielformats im September 2004 wurden über 2300 Sendungen in Form von über 230 Serien produziert. Zahlreiche neue Charaktere und Geschichten sind hinzugekommen: Traumdeuter im Alltag, 20 Helden für die Liebe, cineastische Ehepaare und viele andere mehr. Ob Krimi, O-Ton-Collage, Kurzfeature, Hip Hop oder Haiku – dem Experimentieren mit Formen und Inhalten sind keine Grenzen gesetzt.

Die aus einer, zwei oder drei Wurfsendungen bestehenden
Wurfpakete werden zwischen 5 und 18.30 Uhr sechs Mal, und am Wochenende zwei Mal gespielt. Im Sinne des Wortes ins Programm geworfen, landen sie im Tagesprogramm – wann genau weiß man nicht. Eine speziell für dieses neue Radioformat entwickelte Software, der Wurfgenerator, setzt per Zufallsprinzip die einzelnen Wurfpakete zusammen.

Die Wurfsendung gibt es auch zum Herunterladen und Mitnehmen für den MP3-Player. Das Abonnement erhalten Sie durch den Eintrag folgender Adresse in den Abo-Bereich Ihrer Podcast-Software (Podcatcher):

http://www.dradio.de/rss/podcast/wurfsendung/

Redaktionell und als Produktion mit Website wird das gesamte Projekt verantwortet von der Hörspielabteilung, entwickelt wurde es von Nathalie Singer.

Kontakt:
Hörerservice Deutschlandfunk Kultur
e-mail: hoererservice@dradio.de
Tel.: 0221 - 345-1831 (Mo. - Fr. 8.00 - 17.00 Uhr)
Fax: 0221 - 345-1839

IMPRESSUM:
Hauptabteilung Kultur, Deutschlandfunk Kultur
Leitung: Dr. Hans Dieter Heimendahl

Idee
Dr. Wolfgang Hagen, Hauptabteilungs-Leiter Kultur bis 2012

Redaktion
Abteilung Hörspiel und Wortproduktion Deutschlandfunk Kultur
Leitung: Stefanie Hoster

Projektentwicklung
Nathalie Singer

Projektleitung
Julia Tieke
Bis Juli 2007: Nathalie Singer

Wurfsendeteam
Clarisse Cossais, Matthias Karow, Julia Tieke
2004 bis 2007: Nathalie Singer, Markus Heidmeier, Jana Wuttke, Sabine Bohnen

Wurfgenerator
Grischa Brockhaus, Wolf Muhr

Grafische Gestaltung
Doreen Sudrow, Karoline Cerny